Projekt

260 grad

Kunde

Anschutz Entertainment Group

Leistungen

Innenraumgestaltung und Umsetzung
Edles Interior Design für Ostberlins Rooftopbar

260 Grad

Eine Bar, die tagsüber das Licht Berlins einfängt und abends aus sich heraus magisch leuchtet: Mit der Rooftop-Bar 260 Grad zeigt oow, wie moderne Architektur Licht optimal einsetzt und Räume stimmungsvoll nutzbar macht.

Die Sonne ist von morgens bis abends zu sehen!

„Die Kupferbar ist wie ein magischer Spiegel. In Ihren warmen Reflexionen spiegeln sich unsere tiefsten Wünsche nach einem guten Longdrink!“

Mit Einbruch der Dämmerung rückt das Lichtkonzept in den Vordergrund.

Das 260 Grad ist ein Multitalent: tagsüber Café, abends Rooftop-Bar, und Event-Location – alles hoch über Berlin mit einer 120 Quadratmeter großen Terrasse und einem Panoramablick über die Hauptstadt. Entsprechend viele Funktionen muss die Architektur erfüllen. Tagsüber nimmt sich die Bar zurück und lädt den Besuchern mit einer freundlich sonnigen Atmosphäre ein, den lichtdurchfluten Raum und den namensgebenden 260-Grad-Panoramablick zu genießen: von der Oberbaumbrücke über die ganze East Side Gallery bis hin zum im Westen, wo sich der Abendhimmel besonders schön beobachten lässt. Das Schwarzgrün der Wände und Decken bildet dabei einen eleganten Komplementärkontrast zur Bar, die durch das polierte Kupfer rotgolden glänzt.

Wenn es dunkler wird und die Nacht anbricht, entfaltet sich die Magie der aufeinander abgestimmten Materialien und Farben. Nun wird die hell erleuchtete Bar zum Magneten des fast 300 Quadratmeter großen Raumes. Das Rückbuffet – ebenfalls aus Kupfer mit integrierten Glasregalen – wird mit Uplights in Szene gesetzt. Das Schwarzgrün der Wände und Decken, das tagsüber das Rotgold harmonisch ergänzt hat, bekommt nun eine neue Funktion: Es verstärkt die Dunkelheit und rückt die Bar weiter ins Zentrum. Die kupferbezogene Bar spiegelt den Sonnenuntergang in die ganze Bar – und das Naturschauspiel überträgt sich auf den Raum.

Vervollständigt wird das Design durch Echtholzparkett sowie besondere Designermöbel, wie zum Beispiel das mit Kenzo-Stoffen bezogene Roche-Bobois-Sofa – ein Hingucker inmitten der Bar.

Mit dem 260 Grad wird der Anspruch von oow an Architektur deutlich: Räume schaffen, die nicht nur optisch grandios, sondern auch für die Besucher und Betreiber extrem funktional sind: So bieten zum Beispiel alle Sitzplätze einen unvergleichlichen Ausblick. Über der Bar und der Bühne ist ein Deckenbereich aus lackiertem Streckmetall abgehängt. Bei Bedarf bietet er Platz für Bühnentechnik – Lautsprecher, Beamer, Leinwand und Bühnenlicht erlauben es, verschiedene Veranstaltungen perfekt umzusetzen. Findet keine Veranstaltung statt integriert sich die Technik perfekt in das Design des Raumes.

„Fast hätten wir den Auftrag abgesagt - mit einer Beauftragung im Juni die Eröffnung am 13. Oktober zuzusichern war nicht ohne Risiko.“

Voriger
Nächster

Leipziger Straße 56
10117 Berlin

Leipziger Straße 56

10117 Berlin