fbpx

Büros & Co-Working

Architektur für Arbeitsräume, Büros und Firmenzentralen

Wenn wir als Architekten hochwertige und exklusive Arbeitsräume, Büros oder Firmenzentralen planen, gestalten und bauen, haben wir vor allem drei Ziele: Zum einen wollen wir Arbeitsplätze kreieren, an denen sich Mitarbeiter wohlfühlen und voll einbringen können. Daneben wollen wir den Platz möglichst effizient nutzen. Und zum anderen sollen unsere Konzepte Flexibilität sichern – es wird für Investoren und Bauherren immer schwerer, die exakte Nutzung in 10 oder 20 Jahren abzusehen.
Die Spannweite unserer Arbeit in diesem Bereich ist groß und reicht von der Gestaltung von Coworking-Spaces, Firmenzentralen und Verwaltungsgebäuden bis zur Vermietungsplanung für große Berliner Start-ups.

Wie Architektur hochwertige Arbeitsräume gestalten kann, zeigt sich am Beispiel der APO Firmenzentrale in Berlin: Unser Interior-Design für ein Großraumbüro ermöglicht eine moderne Arbeitsweise ohne feste Plätze. Gemeinschaft und Vertraulichkeit entsteht unter anderem durch Mobiliar, das gezielt Kommunikation ermöglicht: Es gibt ein Amphitheater, um sich zu treffen oder Filme zu schauen, eine Küche mit einem Tresen zum Austausch oder Nischen für vertrauliche Meetings. Weil wir eine Vielzahl von Co-Working-Projekten gestaltet haben, können wir unsere Kunden bei der Entwicklung unterschiedlichster Arbeitswelten und -räume in der Tiefe beraten.

Dass wir weltweit exklusive und edle Orte schaffen, an denen Menschen gerne arbeiten, hängt auch mit unserer Liebe zum Detail zusammen. Den Welcome Desk der Autostadt in Wolfsburg, die zentrale Anlaufstelle für VW-Neuwagenkäufer, haben wir so konzipiert und gebaut, dass Kunden und Empfangsmitarbeiter auf Augenhöhe aufeinandertreffen: Der edle Bar-Tresen verbindet und ermöglicht eine angenehme, verbindliche und zugleich ungezwungene Kommunikation – sogar für Kinder, die ihre Eltern beim Autokauf begleiten.

Unsere effiziente Planungsweise zeigt sich besonders deutlich in Beispielen wie der Bundestagsverwaltung, wo oow das Bestandsgebäude in Berlin neu gestaltet hat: mit neuem Blend- und Schallschutz sowie einer cleveren Grundrissgestaltung. Hier arbeiten heute mehr Mitarbeiter – und das an schöneren und hochwertigeren Arbeitsplätzen.

Bei all dem ist oow ein flexibler Partner. Es gibt nicht den einen Weg für ein modernes Büro – und wie sich Bedürfnisse verändern, haben nicht zuletzt die Pandemie-Monate gezeigt. Die Bereitschaft, um- und neu zu denken zeigt sich an Beispielen wie den von oow entworfenen Laboren und Büros für den Impfstoffhersteller CureVac in Tübingen. Hier sollte in einem denkmalgeschütztem, ikonenhaften Fabrikgebäude zunächst ein Coworking-Space entstehen. Als unser Auftraggeber CureVac als Mieter gewann, planten wir um – und gestalteten kurzfristig Labor- und Büroflächen für ein weltweit aktives biopharmazeutisches Unternehmen.

Leipziger Straße 56

10117 Berlin