fbpx

Architektur für repräsentativen Einzelhandel und Gewerbe

Verkauf & Repräsentation

Unsere Architektur für Unternehmen hat zwei Schwerpunkte: Sie soll repräsentieren, zum Beispiel im Einzelhandel. Und sie sorgt im Gewerbe für eine klare Markenbildung.

Wenn wir national und international planen, gestalten oder bauen, bildet die Farbe oder das Logo eines Unternehmens für uns als Architekten nicht den Ausgangspunkt. Der oow-Ansatz ist ein anderer: Wir übersetzen die Philosophie von Unternehmen, sprich alles, was es repräsentiert, in edles und exklusives Design.

In der Autostadt von Volkswagen zeigt sich unser Vorgehen exemplarisch: So wie sich bei einem hochwertigen Automobil edle Naturerzeugnisse wie Leder und Hölzer zusammenfügen, so verbindet unsere Architektur verschiedene Materialien und erzeugt klare Linien. Durch den konsequenten Kontrast aus Schwarz und Weiß (zu sehen zum Beispiel an der Fassade der Multimedia-Ausstellung Social Sphere ) vermittelt diese Corporate-Architektur Klarheit und Reduktion. Mit einfachen Mitteln sorgen wir für einen eindeutigen Fokus und lenken die Blicke der Besucher: in diesem Falle auf die Stars im Auslieferungszentrum, die Neuwagen der VW-Markenfamilie. Nicht zuletzt durch die extrem edlen Details reflektiert das architektonische Design den Qualitätsanspruch des Unternehmens. Wer solche exklusiven und hochwertigen Raumgestaltungen erlebt, spürt unbewusst: Architektur und Formensprache stehen für den Anspruch eines der größten Automobilhersteller der Welt.

Von Berlin aus gestalten und bauen wir national und weltweit hochwertige und exklusive Architektur für Gewerbe-Kunden: sei es die Gestaltung von Messeständen und Bühne für die World of Agencies der DMEXCO, die Konzeptionierung eines futuristischen 360-Grad-Kinos mitsamt Hotel und Marina  auf einer künstlichen Insel vor Dubai oder der Entwurf für das Nationalmuseum Afghanistans in Kabu l, wo wir die traditionelle Backstein-Bauweise in die Moderne übertragen haben. Oft ist nicht nur die Architektur spektakulär und aufsehenerregend, sondern auch der Ort selbst, an dem wir entwerfen, planen oder gestalten dürfen – wie das Alexanderhaus mitten auf dem berühmtesten Platz Berlins . Hier zeigen wir auf, wie man einerseits der Geschichte des denkmalgeschützten Gebäudes gerecht wird – und sich andererseits die Retail-Mieter besser dem Publikum an diesem Schauplatz des Berliner Einzelhandels präsentieren können.

So flexibel, wie sich Konzepte der Nachfrage anpassen müssen, sind auch die Möglichkeiten unserer Architektur im Gewerbe. Unsere hochwertigen Design-Konzepte lassen sich wandeln und erweitern – und sind so nachhaltig und zukunftsfähig. Das zeigt sich im repräsentativen Einzelhandel, aber auch in der VW-Autostadt, wo wir Eingänge und Treppen für einen ursprünglich geplanten Ausstellungspavillon erst zu einem Empfangstresen und später zu einem Kinderspielplatz umgestalteten – immer in der gewohnt effektvoll-edlen Formensprache.

Leipziger Straße 56

10117 Berlin