Projekt

Schloss Laxenburg

Kunde

Contrust GmbH

Leistungen

Konzept
Vorschlag für einen Masterplan in der Nähe von Wien

Schloss Laxenburg

Um ein Quartier autofrei zu entwickeln braucht man bei Standorten ohne exzellente ÖPNV Anbindung eine tolle Garage – von der man zu jedem Haus und zu jeder Wohnung kommt. So ist ein essenzieller Teil des Entwurfs die mit dem Gelände geneigte Tiefgarage.

Oberirdisch haben wir uns dann für ein spielerisches Netzwerk aus organischen fußläufigen Zuwegungen entwickelt – die sich wie ein Flussdelta immer feiner verästeln. So entstehen halböffentliche Räume die für Familien ideale Bedingungen schaffen.

Die Gebäude sind als gestaffelte Townhouse-Typologien entwickelt, bei denen Dach- und Fassadenflächen zu einem verschmelzen. Das starke Farbkonzept nimmt die Farbgebung des nahe gelegenen Schlosses Laxenburg auf.

Fassaden-Farbkonzept:
Ableitung aus der alten Schlossfassade

„Wir schwärmen für Masterpläne mit interessanten Diagrammen - hier ist klar das Wegedelta eins der Themen, die wir als Parameter stark gemacht haben.“

Autofreier Masterplan - Wegedelta der Fußzuwegung
Voriger
Nächster

Leipziger Straße 56
10117 Berlin

Leipziger Straße 56

10117 Berlin